Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Kiel «ein Bein stellen»: Aue will nächsten Favoriten ärgern

Aue-Cheftrainer, Dirk Schuster. Robert Michael/dpa/Archivbild
adspace-single-below-featured-image
Kiel/Aue (dpa/lno). Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue strebt am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei Holstein Kiel den nächsten Überraschungscoup gegen einen Aufstiegskandidaten an.

Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue strebt am Samstag (13.00 Uhr/Sky) bei Holstein Kiel den nächsten Überraschungscoup gegen einen Aufstiegskandidaten an. «Wir wollen den nächsten Großen von da oben in der Tabelle ein Bein stellen. Wenn man dazu so eine weite Reise vor sich hat, möchte man außer guten Eindrücken unbedingt etwas mitbringen», sagte Trainer Dirk Schuster am Donnerstag. Am vergangenen Freitag hatten die Sachsen den VfL Bochum 1:0 besiegt. Anfang Februar rangen die Auer dem Hamburger SV beim 3:3 einen Punkt ab. Nachdem sie bislang nur im heimischen Erzgebirgsstadion gegen die Top-Teams punkten konnten, wollen die «Veilchen» jetzt auch auswärts den Favoritenschreck spielen.

«Wir werden mit breiter Brust nach Kiel fahren, aber auch mit einer gehörigen Portion Respekt. Die Kieler Mannschaft verfügt über sehr gute offensive Automatismen und hat mit Jae-Sung Lee einen Spieler in ihren Reihen, der eigentlich in der Bundesliga spielen müsste», äußerte sich Schuster lobend über die Norddeutschen. «Für uns heißt es, an die Leistungen der Vergangenheit anzuknüpfen, als es uns gelungen ist, Mannschaften von ganz oben Punkte abzunehmen.»

Dazu hat sich die personelle Situation bei den Auern weiter entspannt. Steve Breitkreuz kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder in den Kader zurück. Auch Stürmer Pascal Testroet, der gegen Bochum nur zu einem Kurzeinsatz kam, konnte in dieser Woche große Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. Außerdem waren bei Florian Ballas nach auskuriertem Muskelfaserriss Fortschritte zu verzeichnen.

Weitere Informationen
1234
© 2020-2022 sundfunk.de