Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Lokal

Auszubildende im Lockdown: „Es ist vieles leer und dunkel“

Fehmarn. Bereits seit Mitte Dezember steckt Deutschland im Lockdown. Für viele Branchen herrscht seit Wochen Stillstand. Für Auszubildende, die gerade erst ins Berufsleben einsteigen, ist die Zeit besonders beschwerlich.

Private Feier in Oldenburg von Polizei aufgelöst

Oldenburg. Am Samstagabend lösten Polizeibeamte in Oldenburg i.H. eine private Feier mit elf Personen auf. Es wurden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen gestellt, da gegen die Corona-Bestimmungen verstoßen wurden.

Schwerer Verkehrsunfall bei Bad Schwartau

Bad Schwartau. Gestern kam es auf der A1 Nähe Bad Schwartau zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem mehrere Autos beteiligt waren.

Mehr Raum, mehr Teamer*innen, mehr Reichweite – die Ostholstein Presse startet durch

Fehmarn. Die Ostholstein Presse gehört zur Sundfunk GmbH und ist im August 2019 gegründet worden. Seit Januar 2021 befindet sich die online Zeitung - inklusive Lokalradio - in neuen Räumlichkeiten.
Fehmarn. 199 Jahre Familiengeschichte neigen sich dem Ende zu. In der nächsten Woche will Susanne Skerra, geborene Wisser-Rosolleck, Inhaberin von „Wisser’s Hotel“ in Burg, den Vertrag unterschreiben, der den Verkauf des altehrwürdigen Hauses besiegeln soll.
Fehmarn. Nachdem die Unterschriftensammlung zum Bürgerbegehren in Meeschendorf schon erfolgreich abgeschlossen wurde (wir berichteten), begann in dieser Woche die Bürgerinitiative „Pro dm am Ortseingang von Burg a. F.“ die Sammlung für eine Einwohnerbefragung.
Fehmarn. Bei der Sundfunk GmbH produzieren sieben Mitarbeiter*innen Nachrichten für Ostholstein - direkt auf Fehmarn und für die Region. Im Vordergrund steht dabei hochwertiger Journalismus in digitaler Ausrichtung, um der Leserschaft eine schnelle und unkomplizierte Art der Berichtserstattung zu ermöglichen.
Fehmarn (dpa/lno). Der Chefplaner der Deutschen Bahn für die Schienenanbindung der geplanten festen Fehmarnbeltquerung, Bernd Homfeldt, sieht die Bahnstrecke von Lübeck nach Puttgarden als eine Lebensaufgabe.
Fehmarn (dpa/lno). Bei dem Toten, der am Sonntag auf der Ostseeinsel Fehmarn gefunden worden war, handelt es sich um einen 46 Jahre alten Wohnungslosen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Donnerstag auf Anfrage mit.
Fehmarn. Wasserspaß auf fast zweieinhalb Hektar: Am Wulfener Hals entsteht seit einiger Zeit der Wakepark Fehmarn. Wo jetzt noch eine Baustelle ist, sollen zukünftig Wakeboarder*innen ihr Können unter Beweis stellen.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de