Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen
Nordische Ski-WM

Erster Kombi-WM-Titel an Gyda Westvold Hansen

Gyda Westvold Hansen aus Norwegen jubelt über Gold in der Nordischen Kombination. Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Svenja Würth kam am Ende nur auf den 16. Rang. Daniel Karmann/dpa
adspace-single-below-featured-image
Oberstdorf (dpa). Die Norwegerin Gyda Westvold Hansen hat die erste WM-Goldmedaille in der Nordischen Kombination der Frauen gewonnen.  Bei der Premiere in Oberstdorf setzte sich die 18 Jahre alte Cousine von Langlauf-Weltmeisterin Therese Johaug nach einem Normalschanzensprung und dem Fünf-Kilometer-Lauf souverän durch und trug sich damit ins Sport-Geschichtsbuch ein.

Die Norwegerin Gyda Westvold Hansen hat die erste WM-Goldmedaille in der Nordischen Kombination der Frauen gewonnen. 

Bei der Premiere in Oberstdorf setzte sich die 18 Jahre alte Cousine von Langlauf-Weltmeisterin Therese Johaug nach einem Normalschanzensprung und dem Fünf-Kilometer-Lauf souverän durch und trug sich damit ins Sport-Geschichtsbuch ein. Hinter Westvold Hansen komplettierten die norwegischen Schwestern Mari Leinan Lund und Marte Leinan Lund die Medaillenränge. Topfavoritin Tara Geraghty-Moats aus den USA kam nach einem schwachen Sprung nicht über Rang fünf hinaus.

Die deutschen Starterinnen hatten nichts mit den Medaillen zu tun. Als beste Athletin belegte die 16 Jahre junge Cindy Haasch den elften Platz. Die ehemalige Skispringerin Svenja Würth ging zwar auf Rang drei in die Loipe, wurde dann aber von zahlreichen Rivalinnen überholt und belegte am Ende Platz 17. Auch bei Jenny Nowak (18.) und Maria Gerboth (19.) reichte es nicht für die besten Zehn.

Weitere Informationen
1234
© 2020-2022 sundfunk.de